Später unter der Dusche….

“Leute! Was war das denn ? Habe ich jetzt echt eine rote Karte bekommen? Wegen ‚Beleidigung‘ ? Hmmm, da kann doch was nicht stimmen. Aber noch mal von Anfang an. Heute mussten wir in die alte Halle, die der neue Hausmeister hervorragend hergerichtet hatte, sodass wir die eingepackten und sonst notwendigen Schlittschuhe im Auto lassen…

Revanche geglückt – VCOR bleibt erster Verfolger

In der Oberliga der Herren ging es am letzten Samstag nach Kassel zur TG Wehlheiden. In der Hinrunde setzte es eine eindeutige Niederlage gegen die Nordhessen vor heimischem Publikum. Entsprechend vorgewarnt waren wir. Je näher der Spieltag kam, desto mehr Spieler fielen krankheitsbedingt aus dem Kader. Klein, Klug und Zindler verletzt bzw. krank und damit der…

Liebes Tagebuch,

oh Mann… ich bin so aufgeregt. Nachdem wir das letzte Spiel gegen die Damen vom ÜSC Wald-Michelbach verloren haben, wollen wir am kommenden Samstag unbedingt punkten. Zur Zeit sind wir auf dem 5. Platz und das finde ich total doof, weil wir doch eigentlich mehr drauf haben. Ich hoffe, es kommen am Samstag um 15…

Wie Karsten die Zeit für einen Moment anhalten ließ

Das verschobene Spiel gegen den ungeschlagenen tabellenersten DSW Darmstadt wurde heute einen Tag nach Nikolaus nachgeholt. Der VC Ober Roden konnte dabei auf fast alle Spieler zurückgreifen. Dank vieler heiß umkämpfter Bälle sowohl im ersten, als auch im zweiten Satz, konnten wir uns in den ersten beiden Sätzen immer eine gute Führung von jeweils fünf…

Das 7. Element

Im mit Spannung erwarteten Spiel der Verfolger, unsere H1 gegen die Thronfolger aus der Opelstadt, kam alles anders als gedacht. Rüsselsheim bekannt für seine technischen Fähigkeiten, sicheren Spielaufbau und gute Taktik, Meister der 6 Elemente des Volleyballs (Aufschlag, Annahme, Zuspiel, Angriff, Block & Abwehr) sollte ein schwerer Gegner werden. Der VCOR (also wir) war vorbereitet,…

Wie gewonnen so zerronnen

Liebes Tagebuch, heute kam ich leider etwas spät an der Halle an. Und das, obwohl mein süßes kleines Gefährt wirklich aaaaalles gab! Uff, nur 10 Minuten zu spät… Völlig gestresst angekommen, rief ich: „Okay, okay Leute, schmeißt eure Taschen einfach in den Kofferraum!“ Und…also ich weiß nicht warum…Aber alle sahen mich so komisch an.  „Und du…

Heimspiel! Nützt nix!

Nachdem das letzte Spiel gegen Mörlenbach nicht so gelaufen ist, wie wir uns das vorgestellt hatten, war die Motivation hoch, dass wir am Heimspieltag 6 Punkte holen und damit erneut an die Tabellenspitze anschließen. Die beiden Gegner (zunächst Langen II, danach Wacker Offenbach) schienen beide schlagbar, zumindest auf dem Papier. So starteten wir auch gut…